Dienstag, 14. Dezember 2010

Ich war ganz fleißig...

in den letzten Tagen. Musste ich ja auch, denn Weihnachten ist ja nicht mehr lange hin. Und da mich die Erkältung fest im Griff hatte, konnte ich gut leidend auf meiner Couch sitzen und stricken und die Familie durch's Haus scheuchen. Die Armen - hatten wirklich unter mir zu leiden ;-). Nun habe ich aber wirklich bis Weihnachten nur noch eine Stulpe und den Rest eines Tuches zu bewältigen. Das kann man/frau schaffen!!!

Und das Beste ist:
ICH HABE SCHON ALLE MEINE WEIHNACHTSGESCHENKE!
Das ist glaube ich noch nie vorgekommen. Normalerweise gehöre ich zu den Müttern, die in der letzten Woche vor Weihnachten noch ganz hektisch durch die Stadt rennnen. Aber nicht dieses Jahr. Ich bin sehr zufrieden mit mir ;-)

So, tärätätätä, I proudly present die Arbeitsergebnisse der letzen Woche:
Der Schal für meinen Mann. Muster Birgit Freyer, Wolle: Schoppel Zauberball



Dann eine Mütze in Schlaufentechnik gehäkelt, die noch eine Besitzerin sucht, weil der beste Ehemann von allen gesagt hat, wenn ich die aufsetze lässt er sich scheiden. Ich kann das anhand der Mütze nicht verstehen. Die ist wirklich hübsch. Muss wohl an meinem Kopf liegen... Wir haben aber über diese Mütze auf meinem Kopf schon soviel gelacht, dass es sich gelohnt hat sie zu häkeln. Vielleicht findet sich ja noch ein nettes weibliches Wesen, der sie steht.


Ein neuen Möbius VivaLou von Birgit Freyer für meine Mitschwester Monika in Schoppelwolle Zauberball. Der ist so schön, der würde ich am liebsten behalten!

Stulpen für die Schwester meiner Freundin. Die leidet an Neurodermitis und kann nur Baumwolle vertragen. Also einmal einfach schwarze Stulpen aus Baumwolle von MiraSol.

Und weil ich schon mal dran war, wollte meine Freundin dann auch gleich noch welche. Ganz einfache Ausfertigung - dafür aber edle Noro-Wolle

 Und dann habe ich noch Kräutertee gemischt und Marzipan selbst hergestellt und daraus Konfekt gemacht.
das bekommen die Mütter/Schwiegermütter und Väter/Schwiegerväter. Der Tee ist übrigens spitze. Er sieht aus und duftet wie ein Potpourie. Das Rezept findet ihr hier: Die Landlust

Und zu guter letzt habe ich auch noch etwas Neues angefangen, was mir Riesenfreude bereitet, aber noch etwas schwer von der Hand geht. Das muss ich wirklich üben...
Aber es macht wahnsinnigen Spass.

Ja, ich versuche mit einer Handspindel zu spinnen. Mir machen diese alten Handwerke wirklich irre Spass. Es ist einfach wundervoll zu sehen, wie unter meinen Händen etwas entsteht, was schön ist. Mal sehen, wohin mich das Spinenn führt. Ich schaue mir im Moment schon Spinnräder im Netz an. Aber ich würde gerne erst mal einen Spinnkurs machen. Ich finde nur keinen in meiner Nähe. Weiss jemand von Euch etwas im südlichen Ruhrgebiet?  Ich bin für jeden Hinweis dankbar.Übrigens Kommentar vom besten Ehemann der Welt: "Spinnen? das brauchst du nicht mehr lernen. Das kannst du schon sehr gut!" Haha...., hab ich gelacht!

So Schluss für heute - macht euch eine schöne Woche.

Kommentare:

  1. Huhu, ich habe in Bochum bei Birgit das Spinnen gelernt. Dort könntest Du wahrscheinlich auch ein Spinnrad leihen, wenn Du den Kurs besuchst.

    Hier ist mal der Link zu ihrer Homepage
    http://www.handspinnen.info/index.html

    LG von Jule

    P.S.: Wie wäre es denn mal mit einem Foto von Dir und der Mütze? *frechgrins*

    AntwortenLöschen
  2. Toll was du da alles gemacht hast! Ein Teil schöner als das andere. Ich hab gestern eine Mütze gestrickt bei der ich auch nicht sicher bin ob ich die jemals tragen soll *grins... da stehen wie bei einem Igel Fransen ab ... muss sie mal fotografieren und bloggen!

    AntwortenLöschen
  3. Das würd mich auch reizen! ich wusste nichtmal dass es Handspindeln gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Der Schal sieht ja wirklich toll aus und gut tragbar für Männer.
    Den könnte ich auch noch für meinen Schatzi nadeln.*grübel

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Sprockhövlerin grüßt Sprockhövlerin,
    Mein Ortsteil - Hiddinghausen...
    Bin übrigens auch eine leidenschaftliche Handspindelspinnerin - und spinne auch mit dem Spinnrad - mein Mann meint auch sonst ein wenig...

    Liebe Grüße Andrea
    http://strickliesl.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Holla!!!
    Du warst wirklich fleißig!!!
    Ich hoffe wir sehen uns bald wieder, die Zeit am Montag war viel zu kurz!
    Gruß, Katrine

    AntwortenLöschen