Donnerstag, 23. Dezember 2010

Ich konnte es nicht lassen und war mal wieder einkaufen...

bei Dornröschen-Wolle im Adventskalender. Sind die nicht schön?! Ich habe bereits einen Möbius angeschlagen, die Wolle leuchtete mir so entgegen, da konnte ich es nicht lassen...



So, nun aber alles Gute für den Adventsendspurt. Frohe Weihnachten und alles Liebe für Euch...

Dienstag, 21. Dezember 2010

Lebenszeichen im Adventsgetümmel

Heute morgen hörte ich im Radio, dass die Innenstädt voll mit Menschen seien und alle sehr aggressiv und gestresst. Ich gebe zu, dass ich mir das dieses Jahr gespart habe. Ich habe - abgesehen von einer sehr hartnäckigen Erkältung - selten einen solch entspannten Advent gehabt. Durch den vielen Schnee, den wir hier haben, fallen viele Veranstaltungen in der Gemeinde aus und alles geht langsamer. Im Moment gibt es kein "Mal eben". Alles will vorbereitet und langsam angegangen werden. Und ich genieße das sehr.

Das letzte Wochenende war auch sehr schön. Am Samstag waren wir in Bielefeld zum Gottesdienst in meinem Mutterhaus und anschließend zum Jazz-Advent. Der Abend nahm seinen Abschluss im unberührten Mutterhausgarten an einem Feuerkorb. Wunderschön! Sonntag haben wir dann nach dem Gottesdienst bei uns beim Bauern bei Glühwein einen Weihnachtsbaum ausgesucht. Das ist mit allen Kindern immer ein ziemlicher Akt, weil jeder so seine eigenen Vorstellungen hat, was ein schöner Baum ist. Dieses Jahr hat sich meine mittlere Tochter durchgesetzt und der Baum ist gefühlte 2,00 m im Kubik. Was heißen soll, dass er nicht nur groß, sondern auch unheimlich breit ist.

Aber auf jeden Fall war ich in dieser Woche auch stricktechnisch noch fleißig. Nachdem Birgit Freyer mich mit einem wunderschönen Schalmuster überrascht, konnte ich es nicht lassen, ihn meiner Mutter "schnell" noch zu Weihnachten zu stricken. Neue Muster mamchen mich immer ganz nervös. ich muss sie immer erstmal schnell anstricken. Wohl der, die immer geeignete Wolle im Haus hat.


Eine Mütze, die mir einigermaßen steht, habe ich nun auch endlich gestrickt. Die Bilder sind etwas merkwürdig, weil es sehr schwer ist, sich selbst mit Mütze zu fotografieren. Auf jeden Fall hat mich das gute Stück aber beim nachbarschaftlichen Glühweintrinken open air am Sonntag abend  gut warm gehalten.


Und das Geschenk für meine Lieblingscousine nimmt auch endlich Gestalt an. Da ich sie erst am 29. sehe, wird das Tuch wohl auch "pünktlich" fertig werden.

So, Euch allen jetzt noch eine schöne Woche. Ich bin übrigens dafür, dass es Weihnachten schneit, was das Zeug hält...