Mittwoch, 2. März 2011

Mir ist so nach Lyrik...

vieleicht weil Frühling ist und die Vögel so wunderbar singen.
Mein Sohn - er ist 13 Jahre alt - hat letzte Woche ein Gedicht geschrieben, um an einem Kinder-Literatur-Wettbewerb teilzunehmen. Er bat mich, es für Euch in meinen Blog zu stellen


Frank und frei 
von Felix Radix

Das Meer, ruhig und wohlig
liegt es da

Nur eine bewegt sich
Es ist die Möwe, die allem trotzt

Frank und frei möchte ich sein
und über das große Wasser
hinüber schwinden: Zur Sonne hin

Von ihr getrieben
dem tröstlichen Rauschen des Meeres entgegen
Alles nur um Ruhe zu finden


Ist das nicht schön???

Eine schöne Woche wünsche ich Euch und genießt den Frühling

Kommentare:

  1. klasse... ich liebe Möwen...für mich der 1.Platz...viel Glück für deinen Sohnemann
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,
    das Gedicht ist wunderschön, es hat so eine bezaubernd melancholisch bittersüße Stimmung, wie man sie wahrscheinlich nur in einem gewissen Alter festzuhalten vermag...Talent immer vorausgesetzt ;-)
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wouw, toll, ich drücke ihm die Daumen. Mein 14jähriger würde sicher nur darüber dichten, wie toll Skateboards sind....
    Wenn du "Schreiben" magst, schau doch mal auf die-schreibfedern.de rein, eine ganz kleine sehr nette Truppe schreibbegeisterter Frauen hofft auf Zuwachs ;o)
    LG Ute

    AntwortenLöschen